Afghanistan: Sechs Aufständische getötet

Bei einem Luftschlag östlich der afghanischen Hauptstadt Kabul sind nach Angaben der Internationalen Schutztruppe ISAF sechs Aufständische getötet worden. Darunter befand sich ein Anführer des Hakkani-Netzwerks. Kari Mansur habe seine Instruktionen direkt von der Hakkani-Führung in Pakistan erhalten und Anschläge in Kabul geplant, teilte die ISAF mit. Berichte über zivile Opfer bei dem Luftangriff vom Vortag gebe es nicht. Das aus Pakistan heraus operierende Hakkani-Netzwerk kämpft auf der afghanischen Seite der Grenze gegen die ausländischen Truppen und die afghanische Regierung.