Afghanistan: Kinder bei Vorbereitung auf Selbstmordattentat gefasst

Zwei afghanische Jungen sind in Afghanistan bereits zum zweiten Mal auf einer Mission als Selbstmordattentäter gefasst worden. Eines der beiden Kinder sei im vergangenen Jahr nach einem gescheiterten Selbstmordattentat von Präsident Hamid Karsai begnadigt worden, sagte ein Sprecher Karsais.

Die Jungen waren nach NDS-Angaben Ende vergangener Woche in der südafghanischen Stadt Kandahar festgenommen worden, als sie sich darauf vorbereiteten, sich in die Luft zu sprengen. Neben den Kindern seien bei der Operation drei weitere Aufständische gefasst worden, hieß es. Die Zehnjährigen seien in der südwestpakistanischen Stadt Quetta ausgebildet worden.