Afghanistan: Fünf Nato-Soldaten getötet

Fünf Nato-Soldaten und zwei afghanische Polizisten sind bei Bombenanschlägen in Afghanistan getötet worden. Vier Isaf-Soldaten seien am Samstag im Osten des Landes ums Leben gekommen, als eine Bombe am Straßenrand explodierte, teilte die internationale Schutztruppe Isaf in Kabul mit, ohne Einzelheiten zu nennen.

Ein weiterer Soldat des Militärbündnisses sei bereits am Freitag bei einem Rebellen-Angriff im Süden des Landes gestorben. Aus welchem Land die Soldaten stammten, wurde nicht mitgeteilt.

In der südafghanischen Provinz Kandahar starben zudem zwei Polizisten bei Bombenexplosionen auf dem Universitätsgelände, teilten die örtlichen Behörden mit. Drei weitere Beamte seien bei den Angriffen verletzt worden.