Ärger im Netz: Whatsapp sperrt Tausende User für 24 Stunden

29. Januar 2015 - 9:48 Uhr

Von Marc Mombauer

"Du wurdest vorübergehend bei Whatsapp gesperrt, da du gegen unsere AGBs verstoßen haben könntest. Du kannst Whatsapp wieder verwenden in: 23:28:17", steht auf dem Display geschrieben - darunter der Button "Erfahre mehr". Laut 'winfuture.de' hat Whatsapp jetzt in einer Großoffensive Nutzer von mindestens zwei Messengern für 24 Stunden verbannt. Der Grund: Die User kommunizierten über Drittanbieter wie Whatsapp Plus oder WhatsappMD. Mit deren Software lässt sich das Original-Whatsapp tunen. So können diese Nutzer beispielsweise ihren Online-Status verbergen oder den Whatsapp-Look ändern.

Dass es über andere Anbieter möglich ist, Whatsapp abgewandelt zu nutzen, passt den Betreibern des Originals gar nicht. Jetzt, mehrere Jahre nach dem Auftauchen der ersten Drittanbieter, haben sie den Bann verhängt. Ein Grund für die Verzögerung dürfte sein, das Whatsapp mittlerweile zu Facebook gehört.

Laut 'giga.de' hatte Whatsapp in der Vergangenheit bereits Whatsapp+ aus dem Google-Play-Store entfernen lassen. Nutzer, die Whatsapp+ als vermeintlich von Whatsapp selbst betriebene und verbesserte Version heruntergeladen haben, werden ebenso von Whatsapp belehrt wie solche, die wussten, dass es sich um einen Drittanbieter handelt.

Fehde zwischen Whatsapp und Whatsapp Plus

Auf die Frage "Warum werde ich gesperrt, weil ich Whatsapp Plus verwende und wie werde ich wieder freigegeben? " antwortet Whatsapp auf seiner offiziellen Seite 'Whatsapp.com' wie folgt:

"Whatsapp Plus ist eine App, die weder von Whatsapp entwickelt wurde, noch von Whatsapp autorisiert ist. Die Entwickler von Whatsapp Plus stehen in keiner Beziehung zu Whatsapp und wir unterstützen Whatsapp Plus nicht. Bitte sei dir dessen bewusst, dass Whatsapp Plus Quellcode enthält, von dem Whatsapp nicht garantieren kann, dass er sicher ist, und dass deine privaten Informationen potentiell ohne dein Wissen oder dein Einverständnis an Dritte weitergegeben werden. Bitte deinstalliere deine App und installiere die offizielle Version von Whatsapp von unserer Website oder Google Play. So wirst du in der Lage sein, Whatsapp zu verwenden. "

In einer Google+-Nachricht fordert Dr. Mounib Al Rifai von Whatsapp Plus verärgerte User zur Ruhe auf. Die Entwickler würden mit Hochdruck an einer Lösung für das Problem arbeiten. Er entschuldige sich für den Vorfall. Wer noch nicht verbannt worden sei, solle Whatsapp Plus deinstallieren und das normale Whatsapp so lange nutzen, bis das Problem behoben sei.

In der Fehde zwischen Whatsapp und Whatsapp Plus scheint das letzte Wort noch nicht gesprochen.