Ägyptischer Anwalt findet: Frauen in zerrissenen Jeans sollen vergewaltigt werden

Rechtsanwalt Nabih al-Wahsh sorgt mit seiner Aussage für einen großen Aufschrei.
© AlAssema Tv

14. März 2018 - 16:06 Uhr

Nabih al-Wahsh sorgt mit heftiger Aussage für Empörung

"Es ist eine nationale Pflicht, Frauen in zerrissenen Jeans zu vergewaltigen!" – diese unfassbare Aussage machte der ägyptische Jurist Nabih al-Wahsh in einer Talkshow des Senders 'Al-Arabiya'. In der Show ging es um einen neuen Gesetzesentwurf zur Bekämpfung von Prostitution und ausschweifendem Lebensstil.

Zerrissene Jeans würden Männer regelrecht zur Belästigung einladen

Schon lange wird im Land darüber diskutiert, ob Kleidungsstücke wie zerfetzte Jeans an öffentlichen Plätzen Ägyptens verboten werden sollen. Der erzkonservative Anwalt argumentierte, Frauen die löcherige Jeans tragen, würden Männer regelrecht "einladen", sie zu belästigen. Das berichten der Sender und weitere ägyptische Medien. Will er damit etwa sagen, Frauen seien für ihre Vergewaltigungen selber verantwortlich?

Frauenrechtlerin Maya Mursi reicht Beschwerde gegen Nabih al-Wahsh ein

Über die Grenzen des Landes hinaus wurde die Talkshow zum Eklat. Frauenrechtlerin Maya Mursi verurteilte die Aussage aufs Schärfste. Es sei eine Aufforderung zur Vergewaltigung und verstoße gegen die Verfassung. Außerdem sei sie sehr darüber erstaunt, dass die Aussage von al-Wahsh ausgerechnet von einem Anwalt komme, der Freiheitsrechte vertreten solle. Mursi will gegen den Anwalt Beschwerde bei der Staatsanwaltschaft einreichen und verlangt von ägyptischen Medien, Talkshow-Gäste, die Gewalt gegen Frauen schüren, nie mehr einzuladen.

Gewalt an Frauen in Ägypten ein großes Problem

Doch anstatt zurück zu rudern, legte Anwalt al-Wahsh noch einen drauf: Würde sich seine Tochter so anziehen, gelte das selbstverständlich auch für sie, betonte der Jurist nach der Sendung. Mädchen und Frauen, die auf diese Weise ihren Körper so zur Schau trügen, besäßen "keinerlei Selbstwertgefühl", so al-Wahsh zur Zeitung 'Al-Watan'.

Sexuelle Gewalt ist in Ägypten schon lange ein großes Problem: 99,3 Prozent der ägyptischen Frauen erleben im Laufe ihres Lebens eine sexuelle Belästigung, wie eine Studie des 'Ägyptischen Zentrums für Frauenrechte' aus dem Jahr 2013 zutage brachte. Die Zahl der genitalverstümmelten Frauen liegt laut Studie bei 91 Prozent. Das Fazit der Studien-Autoren: Ägypten sei mit Abstand das Land mit den schlimmsten Lebensbedingungen für Frauen.