Ägypten: Verfassungskommission nimmt Arbeit auf

14. Februar 2016 - 18:50 Uhr

In Ägypten nimmt heute die neue Verfassungskommission ihre Arbeit auf. Übergangspräsident Mansur hatte die Expertenrunde damit beauftragt, Vorschläge auszuarbeiten. Die Kommission, die aus vier Professoren und sechs Richtern besteht, hat dafür einen Monat Zeit. Anschließend soll ein größeres Gremium aus Vertretern aller gesellschaftlichen Gruppen auf Grundlage der Vorschläge einen Verfassungsentwurf erstellen. Über diesen wird in einem Referendum entschieden.

Interims-Ministerpräsident al Beblawi rief die zerstrittenen Lager zur Versöhnung auf. Er sagte gestern Abend, die Straßen müssten wieder sicher werden. Das sei man dem Land schuldig.