Ägypten löst berüchtigten Inlandsgeheimdienst auf

11. Februar 2016 - 12:10 Uhr

Der demokratische Umbau Ägyptens schreitet voran: Der regierende Militärrat hat den berüchtigten Inlandsgeheimdienst SSIS aufgelöst. Die Maßnahme trat mit sofortiger Wirkung in Kraft, berichtete das staatliche ägyptische Fernsehen. Mehr als einen Monat nach dem Sturz von Präsident Husni Mubarak erfüllten die Militärs damit eine der Hauptforderungen der Demokratiebewegung.

Der Geheimdienst galt als einer der Stützpfeiler von Mubaraks autoritärem Herrschaftssystem. Seine Beamten, Agenten und Informanten folterten und misshandelten politische Gegner und missliebige Intellektuelle, sie unterwanderten und korrumpierten konkurrierende politische Gruppierungen und fälschten Wahlen zugunsten der Mubarak-Partei NDP.