Ägypten lässt iranische Kriegsschiffe passieren

11. Februar 2016 - 12:10 Uhr

Iranische Kriegsschiffe haben erstmals seit Jahren den Suezkanal in Richtung Mittelmeer passiert. Die ägyptischen Behörden erlaubten den zwei iranischen Kriegsschiffen die Durchfahrt, wie aus Sicherheitskreisen in Kairo bekannt wurde. Die Schiffe nahmen den Angaben zufolge Kurs in Richtung Syrien.

Die Durchfahrt war den Iranern zuvor mehrfach verweigert worden. Unter Präsident Husni Mubarak waren die Beziehungen zwischen Ägypten und dem Iran jahrelang sehr schlecht.

Schon die Ankündigung der Passage hatte in Israel für Unruhe gesorgt. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu sieht darin einen "Versuch des Irans, seinen Einfluss in der Region auszuweiten".