Ägypten: Kinder wegen Gotteslästerung festgenommen

11. Februar 2016 - 12:18 Uhr

In Ägypten wird gegen zwei Kinder koptischer Christen wegen angeblicher Beleidigung des Islams ermittelt. Wie die ägyptische Zeitung 'Al-Ahram' auf ihrer Internetseite berichtete, kamen die Jungen im Alter von neun und zehn Jahren nach zweitägigem Jugendarrest wieder auf freien Fuß. Die Kinder aus der Provinz Beni Suef waren nach Informationen des Blattes entlassen worden, nachdem ihre Familien schriftlich zugesagt hatten, sie auch zu weiteren Befragungen zu bringen.

Die beiden Jungen waren dem Bericht zufolge von dem Imam der örtlichen Moschee angezeigt worden, weil sie Seiten eines Korans herausgerissen hätten. Der Vater eines der Kinder erklärte nach Angaben der Zeitung daraufhin, dass die Jungen Analphabeten seien und nicht wüssten, was sie da beschädigt hätten.