Ägypten: Demos trotz Gewaltexzess

14. Februar 2016 - 18:50 Uhr

Ungeachtet des jüngsten Gewaltexzesses gegen Anhänger des entmachteten Präsidenten Mursi haben die Muslimbrüder ihre Proteste in der ägyptischen Hauptstadt Kairo fortgesetzt. Tausende versammelten sich auf den Straßen. Sprecher kündigten an, die Proteste würden fortgesetzt, bis Mursi aus der U-Haft freikomme.

Übergangspräsident Mansur übertrug Regierungschef al-Beblawi per Dekret die Befugnis, dem Militär die Verhaftung von Zivilisten zu erlauben. Es darf in künftigen Krisensituationen auch Demonstranten festnehmen.