Sängerin bricht Gespräch ab

Adele-Interview geht nach hinten los: Diese peinliche Reporterpanne wird teuer!

26. November 2021 - 14:18 Uhr

Ups! Eine Adele sollte man nicht verärgern

Weil der australische Moderator und Reporter Matt Doran (45) unvorbereitet zum exklusiven TV-Interview mit Adele (33) erschienen ist, zieht die Plattenfirma des Superstars an Ort und Stelle sofort weitreichende Konsequenzen - sechsstellige, um genau zu sein. Welche Frage Doran im Gespräch mit der Sängerin besser hätte stellen sollen, verraten wir Ihnen im Video.

Nach Interview-Pleite: Doran entschuldigt sich bei Adele

Anfang November flog Matt Doran für das auf 20 Minuten angesetzte Interview mit Adele extra von Australien nach London. Die Flugzeit von rund 19 Stunden hätte der Moderator einer morgendlichen TV-Show allerdings besser für die Vorbereitung auf das Gespräch zum neuen Album "30" des britischen Megastars nutzen sollen.

Gegenüber der Zeitung "The Australian" gibt er jetzt zu, dass er sich "gedemütigt" fühlt und sich gerne für seinen Fauxpas entschuldigen möchte. Eins steht fest: Diesen Fehler wird Matt Doran sicherlich nicht so schnell vergessen.

Auf seinem Instagram-Account veröffentlichte er vor dem Interview ein Selfie mit seinem Kamerateam und schrieb dazu: "Dieser Dreh hier wird etwas ganz Besonderes". Auf eine gewisse Art und Weise hat er mit dieser Aussage sogar Recht behalten, etwas ganz Besonderes ist das Interview am Ende wirklich geworden. (sfi)