Achtung, WhatsApp löscht bald Ihre Daten!

21. August 2018 - 15:32 Uhr

WhatsApp will alte Daten loswerden

Bilder, Videos, Text- und Sprachnachrichten - wir alle versenden über WhatsApp eine Menge Daten an Freunde, Bekannte und Verwandte. Und so manches Bild oder Video ist eine schöne Erinnerung, die gerne im persönlichen Daten-Album gespeichert bleiben soll. Eine Änderung bei WhatsApp kann allerdings bald dazu führen, dass diese Erinnerungen bei Android-Nutzern unwiderruflich gelöscht werden.

Bis zum Stichtag 12. November müssen Daten gesichert werden

Wenn kein Speicherplatz mehr auf dem Handy ist, werden Daten aus Android-Handys meist automatisch in Google Drive gespeichert - also in die Cloud. WhatsApp hat jetzt angekündigt, manche Dateien von Android-Nutzern aus der Cloud zu löschen.

Auf seiner Webseite teilt das Unternehmen mit, dass WhatsApp-Sicherungsdateien, die länger als ein Jahr nicht aktualisiert wurden, automatisch aus dem Google-Drive-Speicher entfernt werden. Um den Verlust von Sicherungsdateien zu vermeiden, empfiehlt WhatsApp daher, die WhatsApp-Daten vor dem 12. November 2018 manuell zu sichern.

Das Gute daran: Ab diesem Zeitpunkt werden WhatsApp-Sicherungsdateien, die sogenannten Backups, nicht mehr auf das Google-Drive-Speicherkontingent angerechnet. Mehr Platz für andere Daten also!

So werden die WhatsApp-Daten gesichert

  • Auf der Hauptseite oben rechts im Menü die Einstellungen anwählen, dort dann auf Chats gehen und in den Chat-Einstellungen auf Chat-Backup gehen.
  • Auf der Chat-Backup-Seite findet sich nun die Möglichkeit, die eigenen Daten zu sichern, sowohl lokal als auch über Google Drive.
  • Dort können Nutzer auch ein Sicherungsintervall einstellen. Mit der Option "Täglich" ist man auf der sicheren Seite!