Magen-Darm-Erkrankungen möglich

Achtung, Listerien! ALDI Nord ruft Pastrami zurück

Die betroffene Charge wurde bei ALDI Nord ausschließlich in den Gesellschaften Bargteheide, Berlin, Großbeeren, Hann. Münden, Nortorf und Seevetal verkauft.
© obs/Schwarz Cranz Gmbh & Co. KG/Schwarz Cranz GmbH & Co. KG

19. November 2020 - 13:56 Uhr

Pastrami - mild gepökelter, gegarter Rinderaufschnitt - mit Pfefferkruste

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die Schwarz Cranz GmbH & Co. KG den Artikel "Pastrami - mild gepökelter, gegarter Rinderaufschnitt - mit Pfefferkruste" mit dem MHD 27.11.2020 und der Chargennummer L32309768 zurück. Die betroffene Charge wurde bei ALDI Nord ausschließlich in den Gesellschaften Bargteheide, Berlin, Großbeeren, Hann. Münden, Nortorf und Seevetal verkauft.

Gesundheitsgefährdung bei Risikogruppen nicht ausgeschlossen

In dem betroffenen Produkt wurde Listeria monocytogenes nachgewiesen. Listeria monocytogenes kann Auslöser von schweren Magen-Darm-Erkrankungen und von Symptomen ähnlich eines grippalen Infektes sein. Bei bestimmten Personengruppen, insbesondere bei Risikogruppen - ältere Menschen, Menschen mit geschwächtem Immunsystem, Schwangere und Kleinkinder, kann eine Gesundheitsgefährdung nicht ausgeschlossen werden. Daher sollten Kunden den Rückruf beachten und das betroffene Produkt mit dem genannten Mindesthaltbarkeitsdatum nicht verzehren. Weitere Artikel und weitere Mindesthaltbarkeitsdaten sind nicht betroffen.

"Aus Gründen des Verbraucherschutzes haben wir gemeinsam mit unserem Handelspartner umgehend reagiert und die Ware sofort aus dem Verkauf genommen", heißt es in der Mitteilung. Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben.

Für die entstehenden Unannehmlichkeiten entschuldigt sich die Schwarz Cranz GmbH & Co. KG bei den Verbrauchern.