Eskalation auf dem Spielfeld

Acht Rote Karten nach Schlägerei in der Copa Libertadores

*** BESTPIX *** Gremio v Internacional - Copa CONMEBOL Libertadores 2020
*** BESTPIX *** Gremio v Internacional - Copa CONMEBOL Libertadores 2020
© Getty Images, Bongarts

13. März 2020 - 13:52 Uhr

Platzverweise nach Prügelei

Der südamerikanische Fußball-Verband Conmebol hat mittlerweile zwar aufgrund des Coronavirus alle Spiele abgesagt - das brasilianische Duell zwischen Grêmio und Internacional Porto Alegre fand am Donnerstagabend aber noch statt. Das Sportliche rückte jedoch in den Hintergrund, als es kurz vor Schluss zu einer Rudelbildung inklusive Prügelei kam.

Vier Rote Karten auf beiden Seiten

Soccer Football - Copa Libertadores - Group E - Gremio v Internacional - Arena do Gremio, Porto Alegre, Brazil - March 12, 2020   Internacional's Moises is shown a red card by referee Fernando Rapallini   REUTERS/Diego Vara
Moses sieht rot. Ex-Kölner Pedro Geromel schaut zu
© REUTERS, DIEGO VARA, cpg

Gleich acht Spieler musste der argentinische Schiedsrichter Fernando Rapallini des Feldes verweisen. Vier auf jeder Seite – Pepê, Luciano, Caio Henrique und Paulo Miranda von Grêmio sowie Edenilson, Moisés, Víctor Cuesta und Bruno Praxedes bei Internacional.

Soccer Football - Copa Libertadores - Group E - Gremio v Internacional - Arena do Gremio, Porto Alegre, Brazil - March 12, 2020   Gremio's Paulo Miranda clashes with Internacional's Moises   REUTERS/Diego Vara
© REUTERS, DIEGO VARA, cpg

Die Conmebol hat mittlerweile die zunächst vorübergehende Unterbrechung zwischen dem 15. und 21. März auf Twitter bekannt gegeben. Die Justierung des Turnierkalenders soll in den kommenden Wochen vorgenommen werden, hieß es in der Erklärung.