21. Mai 2019 - 10:22 Uhr

Emotionaler Abschied der Club-Legende

Käpt'n Kompany geht von Bord: Nach dem historischen Triple-Gewinn hat Vincent Kompany seinen Abschied von Manschester City angekündigt. Neben dem tränenreichen Abschied von Arjen Robben und Franck Ribéry vom frischegebackenen deutschen Meister FC Bayern München geht damit auch auf der Insel eine Ära zu Ende.

"ManCity hat mir alles gegeben"

"Unzählige Male habe ich mir diesen Tag vorgestellt, und jetzt fühlt es sich unwirklich an. ManCity hat mir alles gegeben. Und ich habe versucht, soviel wie möglich zurückzugeben", schrieb der Kapitän der Citizens einen Tag nach dem 6:0-Triumph im FA CUp gegen den FC Watford auf seiner Facebook-Seite.

Sein Traumtor ebnete den Weg zur Meisterschaft

Der belgische Abwehrspieler war 2008 vom Hamburger SV nach Manchester gewechselt und sich nicht nur dank seiner fußballerischen Qualitäten zur Legende entwickelt. Kompany hatte trotz zahlreicher Verletzungen großen Anteil an den großen Erfolge der Citizens im vergangenen Jahrzehnt. Sein Traumtor zum 1:0-Sieg gegen Leicester City am vorletzten Spieltag der Premier League bereitete den Skyblues den Weg zum Titel im packenden Meisterschaftsrennen mit dem FC Liverpool. 

Insgesamt wurde Kompany mit Manchester viermal Meister, in seiner letzten Saison gelang ihm mit den Citizens als erstem Team das Triple aus Meisterschaft, FA Cup und Ligapokal. Nur der Gewinn der Champions League blieb ManCity und Kompany verwehrt.

So viel vom "unglaublichen Pep Guardiola gelernt"

Kompany wird zur neuen Saison Spielertrainer beim RSC Anderlecht. Bei dem belgischen Vorzeige-Club hatt er er bereits seit Jugendzeiten bis zu seinem Wechsel nach Hamburg im Jahr 2006 gespielt, er unterschrieb einen Vertrag für drei Jahre. Beim Brüsseler Club wird er Nachfolger des früheren Schalker Trainers Fred Rutten.

"Seit ich sechs Jahre alt war, bin ich eins mit diesem Club", sagte Kompany zu seinem Engagement bei Anderlecht: "Ich habe in den vergangenen Jahren so viel von einem unglaublichen Teammanager, Pep Guardiola, gelernt. Dies will ich bei RSC an die nächste Generation in Lila weitergeben."