Absage der Global Champions Tour: Turnier erst 2021

Pferdesport/Springen: Global Champions Tour: Christian Kukuk aus Deutschland auf dem Pferd Limonchello NT springt beim Teamspringen über ein Hindernis. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

27. Mai 2020 - 17:10 Uhr

Von der Absage der restlichen Saison der Global Champions Tour der Springreiter wegen der Corona-Pandemie ist auch das hochkarätige Turnier in Berlin betroffen. Die Organisatoren teilten am Mittwoch mit, dass die für den 24. bis 26. Juli geplante Veranstaltung unter dem Berliner Funkturm ausfällt.

"Für diese globale Serie war es nicht möglich, den weltweit sehr unterschiedlichen Auflagen durch die Corona-Pandemie nachzukommen", sagte Turnier-Organisator Volker Wulff. Auch aus sportlicher Sicht sei es die fairste Entscheidung gewesen, die Saison abzubrechen.

Am Montag war die Global Champions Tour wie erwartet abgesagt worden. "Niemand von uns konnte das Ausmaß dieser globalen Notlage und das Leid, das so viele Menschen durchmachen, vorhersehen", hatte Jan Tops, Gründer der wichtigsten Pferdesport-Serie, in einer Mitteilung gesagt. 2021 soll ein Neustart erfolgen.

Die Global Champions Tour ist die höchst dotierte Springsport-Serie der Welt mit einem geplanten Gesamtpreisgeld von mehr als 40 Millionen Euro. Nur Anfang März in Doha konnte die erste von 18 geplanten Stationen geritten werden. Zahlreiche Etappen, darunter das für das vergangene Wochenende geplante deutsche Derby in Hamburg, mussten ausfallen. Das Turnier in Berlin wäre die 13. Station gewesen.

Quelle: DPA