Das neue "weiße Gold"

Dieb bricht in Auto ein, um Klopapier zu klauen

Toilettenpapier
© dpa, Stefan Sauer

21. März 2020 - 15:40 Uhr

Klopapier über Nacht im Auto lassen? Keine gute Idee

Schlangen vor Drogerien, leere Regale in den Supermärkten, nur noch eine oder zwei Packungen pro Person: Klopapier ist derzeit ein wertvolles Gut in Deutschland. Wie wertvoll, zeigt ein aktueller Fall aus Würselen bei Aachen: Die Polizei wurde zu einem Auto gerufen, bei dem über Nacht die Seitenscheibe eingeschlagen worden war. Doch die Diebe klauten nicht etwa wertvolle Technik oder Geld, sondern mehrere Pakete des neuen "weißen Goldes" - der Besitzer hatte sie über Nacht im Auto gelassen. Ein folgenschwerer Fehler.

Beamte staunten nicht schlecht über ungewöhnliches Diebesgut

Die Polizei Aachen veröffentlichte den ungewöhnlichen Vorfall auf ihrer Facebookseite. Die Beamten hätten nicht schlecht gestaunt, als sie von der Art des Diebesgutes erfuhren, heißt es in dem Post. Gleichzeitig warnte die Polizei vor Hamsterkäufen: "Bleiben Sie auch in diesen Zeiten solidarisch, achten Sie auf ihre Mitmenschen". Außerdem erinnerten die Beamten nochmal daran, keine Wertgegenstände im Auto zu lassen.

Hamsterkäufe? Das muss doch nicht sein!

Doch nicht nur die Polizei rät von Hamsterkäufen ab: Im Interview mit RTL hat auch eine Kassiererin ihrem Ärger Luft gemacht und erzählt, was sie jeden Tag an der Supermarktkasse erleben muss.

+++Alle Infos und Entwicklungen zum Coronavirus lesen Sie auch in unserem Liveticker bei RTL.de+++