84-Jährige schrottet Waschanlage und drei Autos - dann geht sie mit Rollator heim

23. Februar 2017 - 13:45 Uhr

Wahrscheinlich hat sie Gas mit Bremse verwechselt

Eine 84-jährige Autofahrerin hat in einer Waschstraße in Hollenstedt (Niedersachsen) plötzlich Vollgas gegeben. Große Teile der Anlage seien zerstört, der Schaden werde auf etwa 90.000 Euro geschätzt, so die Polizei. Doch damit nicht genug. Nahezu ungebremst fuhr sie dann von der Waschanlage weiter auf die Straße und schrottete neben ihrem noch zwei weitere Autos.

Die ältere Dame selbst sei nahezu unverletzt geblieben, meldete die Polizei Harburg. Lediglich die Fahrerin eines Autos, die sie angefahren hat, musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die Unfallverursacherin konnte nach einer kurzen Behandlung durch Sanitäter und der polizeilichen Unfallaufnahme selbstständig mit ihrem Rollator den Unfallort verlassen. Gegen sie wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Die Ermittlung zur Unfallursache dauert an. Möglicherweise hat die 84-Jährige schlichtweg Gas und Bremse verwechselt. Das werde noch überprüft, so die Polizei. 

Immer wieder passieren Unfälle, weil vor allem Senioren Brems- und Gaspedal verwechseln. Nicht alle gehen wie in diesem Fall glimpflich aus: Bei einem Unfall in Bad Zwischenahn im Landkreis Ammerland wurde im vergangenen Jahr eine 63 Jahre alte Frau getötet. Wie die Polizei mitteilte, verwechselte eine 85-jährige Autofahrerin auf einem Parkplatz vermutlich Brems- und Gaspedal und überfuhr die Fußgängerin.