82-Jährige vergewaltigt und ermordet: Neun Jahre Haft für 20-Jährigen

16. Februar 2016 - 13:33 Uhr

Neun Jahre Haft für 20-Jährigen

Es ist ein ziemlich bizarrer, widerwärtiger Vorfall. Ein damals 19-jähriger Krankenpfleger brach in die Wohnung einer 82-jährigen Frau ein, vergewaltigte diese mehrfach und schnitt ihr schließlich die Kehle durch. Das Ganze spielte sich in Thüringen im beschaulichen Örtchen Oldisleben ab.

Mühlhausen, Prozess, Mord
Neun Jahre Haft für 20-Jährigen, nachdem er eine 82-Jährige vergewaltigt und getötet hat.
© dpa, Michael Reichel

Jetzt hat das Landgericht Mühlhausen - nachdem es wochenlang hinter verschlossenen Türen tagte, den mittlerweile 20-jährigen Mann zu neun Jahren Haft verurteilt.

Der Krankenpfleger war zwei Wochen nach der Tat festgenommen worden. Die Staatsanwaltschaft hatte neuneinhalb Jahre Haft gefordert, der Verteidiger acht. Ein vorläufiges psychiatrisches Gutachten hatte eine Schuldunfähigkeit während der Tat ausgeschlossen. Der Mann war also offensichtlich bei dieser abscheulichen Tat bei klarem Verstand.