81-Jähriger erschießt Ehefrau und verletzt sich selbst

Ein Blaulicht an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

31. März 2020 - 19:20 Uhr

Ein 81-Jähriger hat am Dienstag im südniedersächsischen Duderstadt (Kreis Göttingen) seine Ehefrau erschossen und anschließend die Waffe gegen sich selbst gerichtet. Der Schütze sei mit lebensgefährlichen Verletzungen in die Universitätsmedizin Göttingen gebracht worden, teilte die Polizei mit. Nach ersten Erkenntnissen tötete er die 75-Jährige mit einer Flinte. Die mutmaßliche Tatwaffe befand sich nach Angaben der Beamten legal im Besitz des Mannes. Sie wurde am Tatort - einem Zweifamilienhaus im Ortsteil Nesselröden - sichergestellt.

Quelle: DPA