Vom Kauf bis ins heimische Wohnzimmer

7 wertvolle Tipps, wie Sie Ihren Weihnachtsbaum länger frisch halten

© Getty Images/iStockphoto, FamVeld

10. Dezember 2019 - 20:39 Uhr

Ein Weihnachtsbaum soll nicht nadeln und möglichst lange halten

Ein festlich geschmückter Weihnachtsbaum ist in vielen Wohnzimmern der eigentliche Star an Heiligabend. Schade nur, wenn dieser nach dem Aufstellen zu schnell die Nadeln abwirft und braune Stellen bekommt. Damit Ihr Christbaum seine ganze Anmut und Schönheit möglichst lange behält, haben wir für Sie sieben wertvolle Tipps zusammengestellt.

Tipp 1: Schon beim Kauf des Weihnachtsbaums auf Frische achten

Fragen Sie beim Kauf Ihres Weihnachtsbaums beim Verkäufer nach, wo der Baum geschlagen wurde. Viele Christbäume werden importiert - der Transportweg wirkt sich negativ auf ihre Haltbarkeit aus. Kaufen Sie deshalb vorzugsweise heimische Bäume. Kontrollieren Sie die Schnittfläche des Stamms. Ist diese braun-gräulich, ist der Baum schon einige Tage alt. Eine helle, fast weiße Schnittfläche ist dagegen ein Indiz für Frische.

Was noch wichtige Kriterien für den Kauf sind, erfahren Sie hier.

Tipp 2: Nadelbaum ist nicht gleich Nadelbaum

Auch die Nadelbaumsorte ist entscheidend für die Haltbarkeit. So nadelt eine Tanne grundsätzlich weniger als eine Fichte, sie ist dafür aber auch teurer. Besonders haltbar sind Edel-, Nordmann- und Korktannen. Entscheiden Sie sich für eine Fichte, dann liefert die Blaufichte recht gute Haltbarkeitsresultate. Allerdings sind ihre Nadeln sehr spitz und können für Kinder und Haustiere gefährlich werden.

Tipp 3: Weihnachtsbaum schonend nach Hause transportieren

Auch der Transport kann sich negativ auf die Haltbarkeit Ihres Baumes auswirken. Besonders schonend übersteht er den Weg nach Hause, wenn Sie ihn mit einer Schnur einwickeln. Beginnen Sie dafür unten am Fuß und arbeiten Sie sich nach oben vor, indem Sie den Baum drehen. Alternativ kann auch ein Plastiknetz verwendet werden. Wichtig: Sobald Sie zu Hause angekommen sind, befreien Sie den Baum möglichst schnell von Netz oder Schnur, damit sich die Äste wieder entfalten und nicht leiden.

Tipp 4: Christbaum bis zum großen Tag kühl lagern und wässern

Bis Ihr Baum ins warme Zimmer kommt, sollte er möglichst kühl gelagert werden - am besten draußen. Keine Sorge, schlechtes Wetter macht ihm nichts aus! Außerdem braucht er Wasser und sollte nochmal angeschnitten werden. So kann er das Wasser besser aufnehmen. Dafür schneiden Sie den Stamm an der Rinde an und stellen ihn in einen Eimer mit ausreichend Wasser. Wenn der Baum im Freien steht, sollte er angebunden werden, damit ihn der Wind nicht umblasen kann und Äste abbrechen.

Tipp 5: Langsam heranführen - Temperaturschock vermeiden

Ein bis zwei Tage vor dem Aufstellen sollte der Baum dann langsam an die Zimmertemperatur gewöhnt werden. Dazu können Sie ihn übergangsweise im Keller oder Treppenaus aufbewahren. So kann er sich akklimatisieren und kommt nicht direkt von der Winterkälte in das beheizte Wohnzimmer.

Tipp 6: Im Wohnzimmer den richtigen Platz wählen

Der Standort ihres Weihnachtsbaums in der Wohnung wirkt sich ebenfalls auf seine Haltbarkeit aus. Eine geeignete Stelle ist möglichst weit weg von Heizung oder Kamin, denn Wärme lässt Ihren Baum schneller altern. Ein kühles, nicht zu sonniges Plätzchen ist ideal, auch Zugluft sollte er nicht ausgesetzt werden. Perfekt ist außerdem ein Weihnachtsbaumständer, den Sie mit Wasser befüllen können. Je nach Größe braucht Ihr Baum bei Zimmertemperatur 0,5 bis 4 Liter Wasser am Tag. Wenn Sie zustätzlich seine Zweige täglich mit Wasser besprühen, bleiben die Nadeln länger frisch.

Sie haben eine Fußbodenheizung? Dann sollten Sie Ihren Baum etwas erhöhen, zum Beispiel auf einem Höckerchen, damit er der Wärme von unten nicht direkt ausgesetzt ist. Weihnachtsbäume im Topf sollten maximal zehn Tage in der warmen Wohnung stehen.

Tipp 7: Normales Leitungswasser reicht - auf Zusätze verzichten

Um Ihren Weihnachtsbaum frisch zu halten, reicht normales Leitungswasser völlig aus. Verzichten Sie auf Frischhaltepulver für Schnittblumen, flüssigen Dünger oder Pflanzennahrung. Das schadet eher. Fügen sie dem Wasser beispielsweise Glyzerin hinzu, verfärbt sich der Baum braun-rot. Und noch schlimmer: Im Wasser bilden sich Schimmelpilze.

Weihnachtsbaum aus dem Netz

Ihren Weihnachtsbaum können Sie auch online bestellen - bei welchen Händlern das geht, erfahren Sie hier!