Drei Tage - drei Jahreszeiten

7-Tage-Wettertrend: Mini-Muttertags-Sommer bereitet den nächsten Absturz vor

06. Mai 2021 - 9:42 Uhr

Wie wird das Wetter in den kommenden 7 Tagen?

Es ist ja schon ein Elend – irgendwie hinkt das Jahr 2021 allem hinterher: Mit den Temperaturen und natürlich auch den Erwartungen an Sonne, Wärme und Frühling. Der April war eher wie ein Wintermonat und der Mai präsentiert sich momentan eher wie ein typischer April. Daran ändert auch der Blitzsommer am Sonntag nichts. Zwar werden uns die 23 bis fast 30 Grad vorkommen wie ein heißer Sommertraum, aber am Montag kommt schon wieder die nächste Rutsche.

Freitag: Regen, Schauer, sogar Graupel und Schnee

Es wird der letzte Tag der seit fünf Wochen andauernden Eiszeit sein. Es ziehen nochmal Schauerwolken mit teils kräftigen und mitunter gewittrigen Regengüssen über den Norden und Osten Deutschlands hinweg. Dabei wird windig und kühl, auch einzelne Gewitter - mit Graupel und im Bergland Schnee – sind dabei. An den Alpen regnet es länger anhaltend. Mannmannmann.

Die Temperaturen verharren zwischen 7 und 15 Grad. Später scheint im Westen und Nordwesten aber schon länger die Sonne und damit deutet sich die Wetteränderung nach oben an.

Vor dem Muttertags-Sommer ist nochmal Bodenfrost möglich

Bodenfrostgefahr in der Nacht auf Samstag zeigt der 7-Tage-Wettertrend an.
Bodenfrostgefahr in der Nacht auf Samstag
© wetter.de

Samstag: Es geht sprunghaft nach oben

Die Strömung dreht nach kalter Nacht mit Bodenfrost schlagartig auf Südwest und bringt erst feucht-warme Mittelmeerluft mit dichten Wolkenfeldern und ein paar Tropfen im Westen. Vor allem am Nachmittag setzt sich aber immer öfter die Sonne durch und die Temperaturen machen einen ersten Satz auf 12 bis 20 Grad. Im Südwesten geht's vielleicht auch schon über die 20 Grad hinaus. Ein Problem könnten die milchigen Schleierwolken sein, die die Sonne nicht so richtig durchlassen und die Erwärmung verhindern.

Sonntag: So wird unser Wetter am Muttertag

Saharaluft mischt sich in die südlichen Winde – die Temperaturen springen nochmal fast 10 Grad nach oben und erreichen am Sonntag 19 bis 29 Grad, auch 30 Grad sind möglich. Dazu gibt es viel Sonne, aber auch hohe Wolkenfelder plus Saharastaub. Im Nordwesten – von Köln hoch bis nach Schleswig Holstein – könnten in der schwülwarmen Luft erste Gewitter entstehen.

Generell aber ein Top-Tag – exakt zum Muttertag. Was für ein passendes Geschenk. Schenken wir den Mamis doch einfach einen Sommertag! Für viele gibt es einen Hitzetag.

So viel Sonne gibt es an Muttertag

Die Sonnenscheindauer an Muttertag.
Die Sonnenscheindauer am Sonntag. Das lohnt sich schon .

Montag: Absturz und Unwetter nicht ausgeschlossen

Am Montag ist es mit der Herrlichkeit wieder vorbei. Zumindest im Westen und wohl auch im Süden. Schauer und Gewitter erledigen in der Westhälfte auf jeden Fall das Sommerintermezzo. Da es sich so schnell so heftig aufgeheizt hat, kann das Ganze auch mit einem heftigen Knall beendet werden. Unwetter drohen.

Die Osthälfte darf sich am Montag noch einmal auf (hoch-)sommerliche Temperaturen freuen. Denn da kommen die Gewitter und Schauer am Montag noch nicht an.

Dienstag: Ein kleiner Absturz droht

Von der kalten Nordsee, die zurzeit eine Wassertemperatur von nur 8 Grad aufzuweisen hat, kommt neue Frischluft ins Land. Somit wird der Eintages-Sommer genauso abrupt beendet wie er kam. Die Temperaturen rauschen von West nach Ost ab auf 13 bis 20 Grad. Aber besser ein kurzer, als gar kein Sommer.

Mittwoch: Talfahrt geht weiter

Natürlich werden jetzt die Unsicherheiten größer, die Modelle sind sich nicht mehr einig. Es sieht aber allgemein danach aus, dass die Temperaturen auf dem absteigenden Ast sind. Jetzt kommt es nur noch darauf an, wie schräg der Ast ist. Vermutlich wird es darum gehen, ob die 15 Grad über- oder unterschritten werden. Dass dann wieder ein kalter Abschnitt herrscht, passt jedenfalls zu den Eisheiligen, die dann im vollen Gange sind.

Und dann kommt mit dem Donnerstag ja auch ein Feiertag, nämlich Christi Himmelfahrt. Auch da haben wir natürlich schon eine Prognose für Sie, denn es steht ja ein langes Wochenende an.

Christi Himmelfahrt wird ja auch Vatertag genannt. Aber was feiern da eigentlich die Väter?

Vorhersage: Die Temperaturen in Deutschland für die nächsten 14 Tage

Noch mehr Wetter

Wer es nicht abwarten kann:

Wetter und Klima in der Mediathek

Mega-Hitze und große Trockenheit - und viele fragen sich: Wird Deutschland bald zum Wüstenstaat? Wie viele Dürre-Sommer hintereinander können wir eigentlich noch verkraften? Hier geht es zur DOKU - Wüstenstaat Deutschland?

Der Trick bei wechselhaftem Wetter: Nutzen Sie die neuesten Prognosen immer und überall

Bei wechselhaftem Wetter sollten Sie stets die neuesten Prognosen zu Rate ziehen. Laden Sie dafür die wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte herunter.

Auch interessant