Wer Sonne will, muss hoch hinaus

7-Tage-Wettertrend: Hier setzt sich die Sonne gegen den Nebel durch

23. Oktober 2019 - 11:13 Uhr

Herbstsonne ist immer noch angenehm warm

Herbstzeit ist immer auch die Zeit der dichten Nebelschwaden. Und der Nebel verhindert den Blick auf die immer noch angenehm warme Herbstsonne. Aber wo habe ich gute Chancen auf ein bisschen Sonne? Und wo muss ich mich eher damit anfreunden, dass es grau bleibt?

Abseits von Flüssen und Seen und auf den Bergen sieht es gut aus

dpatopbilder - 20.10.2019, Bayern, Erkheim: Morgennebel liegt über der Autobahn A96. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Auf der Autobahn wird Nebel schnell zu einer Gefahr.
© dpa, Karl-Josef Hildenbrand, kjh kde

Der Nebel der kommenden Tage wird für die Sonne ein zäher Gegner. In Flussniederungen und an größeren Seen kann es auch sein, dass er sich gar nicht auflöst. Wer sicher sein will, etwas Sonne zu erhaschen, der sollte ins Alpenland gehen. Denn auf den Bergen wird sicher kein Nebel sein. Da es dort außerdem föhnig wird, gibt es von den Bergen tolle Fernsicht zu genießen.

Ganz gute Karten für Sonne haben am Mittwoch die Menschen im Münsterland, im nördlichen Niedersachen und rund um Berlin/Brandenburg. Dort ist der Nebel eher harmlos und verflüchtigt sich bald.

Am Donnerstag sieht es ähnlich aus. Wo der Nebel sich auflöst, kommt die Sonne dann aber auch mal länger zum Vorschein. Wir sehen bis zu 8 Sonnenstunden in Sachsen, immerhin noch 7 in Franken und im südlichen Niedersachsen.

Nebel - eine unterschätzte Gefahr: So kommen Sie sicher durch den Herbst

Am Wochenende kommen wieder Wolken auf - es wird kühler

Am Freitag liegt erneut dicker Nebel über großen Teilen der Republik. Es kommen aber auch vermehrt Wolken auf. Daher stehen die Sonnenchancen am Freitag im Osten und Südosten am besten. Es bleibt aber noch trocken.

Am Wochenende kommt neuer Regen ins Land. Von Nordwesten her wird es nass. Dann ist also nicht mehr der Nebel der Gegner der Sonne - sondern schlichtweg die Regenwolken. Die ziehen einmal quer von Nordwesten her über das Land. Das heißt aber nicht, dass die Sonne gar keine Chancen hätte, uns auch am Wochenende ein wenig zu verwöhnen. Während am Samstag in Sachen Sonne der Süden ganz klar vorne liegt, gibt es am Sonntag bundesweit etwa 4 bis 6 Stunden Sonne für uns. Allerdings wird es dann schon ein beachtliches Stück kühler sein. Die Zeit der hohen Temperaturen scheint erstmal vorbei.

Was der Herbst noch für uns bereit hält, können Sie im 30-Tage-Wettertrend lesen oder Sie laden sich die Wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte herunter.