7-Tage-Inzidenz steigt weiter an

Erstes Bundesland mit Inzidenz über 100: So ist die Corona-Lage in Ihrem Bundesland

Steigende Corona-Zahlen könnten auch die Gastronomie betreffen.
Steigende Corona-Zahlen könnten auch die Gastronomie betreffen.
© dpa, Julian Stratenschulte, jst exa

24. August 2021 - 15:25 Uhr

Lockerungen in Gefahr?

Mit Sorge wird mancherorts auf die steigenden Inzidenzzahlen in Deutschland geblickt. NRW liegt als erstes Bundesland deutlich über einer Inzidenz von 100. Wir zeigen, wie die Lage in den anderen Bundesländern ist.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Inzidenzen beeinflussen die Corona-Maßnahmen

Andere Kennzahlen – wie der R-Wert und die Belegung der Intensivbetten mit Corona-Patienten - weisen aber noch immer auf Entspannung hin. Das kann am Verhalten der Menschen liegen, aber auch am Fortschritt beim Impfen. Zudem sind Effekte der Bundes-Notbremse denkbar. Sie greift, wenn die Inzidenz auf Kreisebene an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 100 liegt.

Lese-Tipps:

Interaktive Karte: So hoch ist die Inzidenz in Ihrem Bundesland

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Orientierung an Inzidenzwert umstritten

Sich beim Bestimmen von Coronaregeln und -maßnahmen allein am Inzidenzwert zu orientieren, ist mittlerweile umstritten. Verschiedene Experten fordern, sich stattdessen beispielsweise an der Auslastung der Intensivbetten zu orientieren.

Auch die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer (SPD), hat sich in den vergangenen Tagen gegen die Orientierung am Inzidenzwert ausgesprochen, weil mittlerweile mehr Menschen geimpft seien als noch vor einem halben Jahr. Daher sage die Inzidenz heute viel weniger über die Gefahr einer Erkrankung und der Belastung des Gesundheitssystems aus.

ARCHIV - 16.06.2021, Rheinland-Pfalz, Mainz: Malu Dreyer (SPD), Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, gibt während der 2. Sitzung des 18. Landtags von Rheinland-Pfalz eine Regierungserklärung. (zu dpa «Kabinett, Glööckler und André Eisermann gegen
Malu Dreyer (SPD) ist gegen eine ausschließliche Orientierung am Inzidenzwert in Bezug auf Corona-Maßnahmen.
© dpa, Sebastian Gollnow, scg tba exa