63-jähriger Fußgänger von Auto erfasst und tödlich verletzt

Ein Fahrzeug der Polizei steht bereit. Foto: Patrick Seeger/dpa
© deutsche presse agentur

17. September 2020 - 9:12 Uhr

Nach einem Unfall in Eckernförde (Kreis Rendsburg-Eckernförde) ist am Mittwochabend ein 63 Jahre alter Fußgänger gestorben. Der Mann habe unvermittelt eine Straße betreten und sei von einem Auto erfasst worden, teilte die Polizei mit. Die 59 Jahre alte Fahrerin habe keine Möglichkeit mehr gehabt, den Zusammenstoß zu verhindern. Der 63-jährige sei schwer verletzt in eine Klinik gebracht worden, wo er wenig später starb. Die Autofahrerin erlitt einen Schock und kam ebenfalls ins Krankenhaus.

Quelle: DPA