Newsticker
Alle aktuellen Nachrichten im Überblick

614 900 Teilzeitbeschäftigte in Rheinland-Pfalz

Agentur für Arbeit
Das Logo vom Jobcenter des Landratsamtes Bautzen spiegelt sich am Eingang. Foto: Jens Kalaene/Archiv © deutsche presse agentur

Von den rund 2,05 Millionen Erwerbstätigen in Rheinland-Pfalz haben im vergangenen Jahr 614.900 eine Teilzeitbeschäftigung ausgeübt. Das entsprach einem Anteil von 30 Prozent, 1,6 Prozent mehr als noch vor fünf Jahren, wie das Statistische Landesamt in Bad Ems mitteilte. Von den erwerbstätigen Frauen übten mehr als die Hälfte ihren Beruf in Teilzeit aus. Bei den Männern waren es rund 20 Prozent und damit knapp zwei Prozentpunkte mehr als noch im Jahr 2013.

Die Befragten nannten als einen der Hauptgründe für die Teilzeitbeschäftigung den Behördenangaben zufolge die Betreuung von Kindern. Fast die Hälfte der Teilzeitbeschäftigten arbeiten im Alter zwischen 35 und 55 - einer Zeit, in der Kinder häufig noch im Elternhaus leben. Laut Landesamt ist dies darauf zurückzuführen, dass es an geeigneten Kinderbetreuungseinrichtungen fehlte oder keine passenden Betreuungszeiten angeboten wurden. Weitere Gründe für eine Teilzeitbeschäftigung waren persönliche oder familiäre Pflichten sowie parallel wahrgenommene Bildungsangebote.


Quelle: DPA

Mehr News-Themen