611 Corona-Neuinfektionen im Saarland gemeldet

Ein Arzt macht einen Abstrich für einen Corona-Test. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Ein Arzt macht einen Abstrich für einen Corona-Test. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

28. November 2021 - 11:45 Uhr

Saarbrücken (dpa/lrs) - Innerhalb eines Tages sind im Saarland 611 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche, sank leicht von 441,5 auf 438,2, wie aus Daten des Robert Koch-Instituts vom Sonntag (Stand 3.13 Uhr) hervorgeht. Es wurden keine weiteren Todesfälle gemeldet. Seit Beginn der Pandemie wurden im Saarland damit 1111 Todesfälle im Zusammenhang mit Corona und 60.482 Infektionen registriert.

Nach Daten der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) vom Sonntag lagen im Saarland 53 Patienten auf Intensivstationen, 21 von ihnen mussten invasiv beatmet werden (Stand 09.05 Uhr).

© dpa-infocom, dpa:211128-99-173469/2

Quelle: DPA