58-Jähriger durch Messer schwer verletzt: Ehefrau in Haft

Ein Fahrzeug der Polizei ist mit Blaulicht im Einsatz. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

13. Juli 2020 - 22:00 Uhr

Eine Frau ist in Jork festgenommen worden, nachdem sie ihren Ehemann mit einem Messer schwer verletzt haben soll. Der 58-Jährige habe nach dem Angriff am Sonntag flüchten können und die Polizei gerufen, teilte die Polizei am Montag mit. Er rettete sich zunächst in sein Auto, schließlich kam er ins Krankenhaus. Lebensgefahr bestand laut Polizei nicht. Die 57-Jährige ließ sich demnach widerstandslos in der Wohnung im Kreis Stade festnehmen. Sie schwieg zunächst zu den Vorwürfen. Am Montagnachmittag wurde sie der Haftrichterin des Amtsgerichts Buxtehude vorgeführt. Diese ordnete die Inhaftierung an. Die Hintergründe der Tat waren erst einmal unklar.

Quelle: DPA