55 Kilo Heroin als Ersatzteile getarnt

26. Juni 2014 - 11:21 Uhr

Heroin mit einem Straßenverkaufswert von 2,5 Millionen Euro hat der Zoll am Flughafen Köln/Bonn aus dem Verkehr gezogen. Die 55 Kilo Drogen seien als Ersatzteile getarnt gewesen und sollten als Expresslieferung von Belgien über Köln nach Großbritannien gehen, teilte der Zoll mit.

Das Rauschgift sei gegen einen mehlartigen Stoff ausgetauscht worden und an die Empfänger geschickt worden. Als diese die Lieferung Empfang nahmen, hätten die Handschellen der britischen Polizei geklickt. Die internationalen Ermittlungen dauerten an.