RTL News>News>

50 Leichen im serbisch-bosnischen Grenzgebiet entdeckt

50 Leichen im serbisch-bosnischen Grenzgebiet entdeckt

Aus der Peruca-Talsperre im serbisch- bosnischen Grenzgebiet sind mehr als 50 Leichen geborgen worden. Das bestätigte die Sprecherin der Internationalen Vermisstenkommission, Jasmina Mameledzija. Es handele sich wahrscheinlich um Muslime, deren Leichen am Anfang des Bürgerkrieges (1992-1995) von serbischen Verbänden im Drina-Fluss versenkt wurden. Ihre genaue Identität werde nach Analysen in einigen Tagen feststehen.

Demgegenüber erklärten die serbischen Ermittler, auf ihrer Seite des Stausees trotz zweitägiger Suche keine menschlichen Überreste entdeckt zu haben. Allerdings sagte der Untersuchungsleiter Gvozden Gagic den Medien: "Das war mehr eine visuelle Untersuchung, weil wir nicht über eine moderne technische Ausrüstung verfügen, mit der wir entdecken könnten, was sich im Schlamm verbirgt"