Klopapier-Check, Spiele-Spaß und mehr

5 coole Apps für den Lockdown 2.0

05. November 2020 - 18:36 Uhr

Wir amüsieren und informieren uns mit diesen Apps

Technik hilft! Während wir brav Zuhause bleiben, um die drastisch steigenden Corona-Infektionen wieder zu senken, amüsieren und informieren wir uns mit unseren Corona-Apps. Wir haben im Angebot: den ultimativen Klopapier-Check, interaktiver Spielspaß, kreative Adventskalender, Kontakttage-Buch und die "Darf ich das?"-App. Mehr dazu in unserem Video! Wie Sie die Klopapier-App installieren können, zeigen wir Ihnen unten in diesem Artikel.

"Darf ich das?" bringt Durchblick ins Regel-Dickicht

  1. dm-Klopapier-Check: Gibt's im dm-Markt um die Ecke noch Klopapier? Das erfahren Sie im Klopapier-Check. Wir haben es getestet – es funktioniert! Wie Sie die App installieren können, lesen Sie weiter unten!
  2. Houseparty: Party und Konzert trotz Lockdown. Das geht mit der App Houseparty. Per Videoanruf könnt ihr euch mit Freunden oder Fremden die Langeweile vertreiben.
  3. My Advent: Den analogen Adventskalender brauchen wir nicht mehr, jetzt gibt's digitale Adventskalender – und bei My Advent können Sie sich kreativ ausleben!
  4. Cluster Diary App: Sie wollen den Überblick darüber behalten, wen Sie zum Beispiel beim Einkauf zufälligerweise getroffen haben? Die "Cluster Diary App" ist ein digitales Kontakttagebuch für die Corona-Krise – so wie von Virologe Christian Drosten empfohlen.
  5. Darf ich das?: Zurzeit hat man schnell den Überblick verloren, welche Regeln wofür in welchem Bundesland und in welchem Kreis gerade gelten – mit der "Darf ich das?"-App behalten Sie jederzeit im Blick, was geht und was nicht.

So können Sie sich die Klopapier-Check-App installieren!

Sie wollen sich die Klopapier-Check-App installieren? Das ist etwas komplizierter als bei gewöhnlichen Applikationen. Hier ist die Schritt-für-Schritt-Anleitung. Leider funktioniert das nur auf iPhones und dann auch nur mit Apples Betriebssystem iOS ab Version 14.

  • Installieren Sie sich aus dem Appstore die App "Scriptable"
  • Öffnen Sie die dm-Shop-Finder-Seite
  • Geben Sie Ihre Postleitzahl ein und wählen Sie den gewünschten Markt aus
  • Klicken Sie dann auf "Weitere Details"
  • Die "store id" steht dann in der BrowserURL, zum Beispiel "https://www.dm.de/store/de-2449/koeln/hohenzollernring-58" ist die store id 2449. Diese Nummer können Sie später in den Einstellungen des Widgets auf dem Homescreen unter "Parameter" eintragen.
  • Öffnen Sie die Github-Seite des Programmieres Marco Dengel unter https://gist.github.com/marco79cgn/23ce08fd8711ee893a3be12d4543f2d2 und kopieren Sie den oben auf der Seite stehenden Code ab "let country" bis zum Ende ("return await req.loadImage()}")
  • Öffnen Sie die "Scriptable"-App
  • Klicken Sie auf das "+" Symbol oben rechts und fügen Sie das kopierte Skript ein
  • Klicken Sie auf den Titel des Skripts ganz oben und vergebe Sie einen Namen (z.B. DM-Klopapier)
  • Speichern Sie das Skript durch Klick auf "Done" oben links
  • Gehen Sie auf Ihren iOS-Homescreen und drücken Sie irgendwo lang, um in den "wiggle mode" zu kommen (mit dem man auch die App Symbole anordnen kann)
  • Drücken Sie das "+" Symbol oben links, blättern Sie dann nach unten zu "Scriptable" (Liste ist alphabetisch), wählen Sie die erste Widget-Größe (small) und drücken Sie unten auf "Widget hinzufügen"
  • Drücken Sie auf das Widget, um seine Einstellungen zu bearbeiten (optional lang drücken, wenn der Wiggle Modus schon beendet wurde)
  • Wählen Sie unter "Script" das oben erstellte aus (DM-Klopapier)
  • Geben Sie als "Parameter" die ermittelte Store ID ein!

Quelle: Github/marco79cgn

GUT ZU WISSEN: Welche Fitness-Apps sind die besten?

Wenn es ums Abnehmen geht, wollen wir doch alle dasselbe: Schnell und einfach soll es gehen und bitte auch nicht so viel kosten. Die perfekte Lösung versprechen Fitness-Apps! Sie sind schnell, umsonst oder für kleines Geld heruntergeladen und mit einem kurzen, aber intensiven Training viel leichter in den stressigen Alltag eingebaut als ein langwieriger Besuch im Fitnessstudio. Aber bringen die Mini-Sporteinheiten vom Smartphone wirklich etwas?