5.500 Flüchtlinge auf Lampedusa

11. Februar 2016 - 11:30 Uhr

Die Zahl der fast ausschließlich tunesischen Flüchtlinge auf der italienischen Insel Lampedusa ist auf mehr als 5.500 hochgeschnellt. In der Nacht erreichten drei Boote mit zusammen 290 Immigranten an Bord die nur etwa 130 Kilometer von der tunesischen Küste entfernte Insel, berichteten italienische Medien.

Das Auffanglager ist seit Tagen heillos überfüllt, die Insel kann den unaufhaltsamen Flüchtlingsansturm nicht verkraften.

Seit Jahresbeginn sind mehr als 15 000 Flüchtlinge auf Lampedusa angekommen. Innenminister Roberto Maroni hatte erneut davor gewarnt, dass sich auf diesem Weg auch Terroristen einschleusen könnten. Italien strebt eine baldige Vereinbarung mit der neuen Regierung in Tunis an, um die Immigrantenwelle aus dem Unruheland einzudämmen.