44-Jährige von eigenem Auto überrollt

Ein Rettungswagen mit Blaulicht. Foto: Lukas Schulze/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

14. Februar 2020 - 11:31 Uhr

Eine Autofahrerin ist auf der Autobahn 661 bei Frankfurt von ihrem eigenen Auto überrollt und getötet worden. Die 44-Jährige sei am Donnerstagabend vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn unterwegs gewesen, sagte ein Sprecher der Polizei am Freitag.

Die Frau wurde am Preungesheimer Dreieck zwischen Frankfurt und Bad Vilbel aus ihrem Auto herausgeschleudert. Der Wagen war ins Schleudern gekommen und mehrfach gegen die Leitplanke gekracht. Anschließend sei er mit einem anderen Auto zusammengeprallt und die 44-Jährige hinausgeschleudert worden. Die Polizei ging davon aus, dass sie nicht angeschnallt war. Als sie auf der Straße lag, sei ein anderes Auto auf den Unfall aufgefahren, so dass ihr eigener Wagen die Frau überrollte und einklemmte.

Die beiden anderen am Unfall beteiligten Autofahrer wurden verletzt. Ein 41-Jähriger kam schwer verletzt in ein Krankenhaus, ein 32-Jähriger wurde lediglich leicht verletzt. Die Verbindungsstrecke von der A661 zur B3 in Richtung Bad Vilbel wurde für mehrere Stunden voll gesperrt. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 25.000 Euro geschätzt. Die Polizei bat Zeugen des Unfalls, sich zu melden.

Quelle: DPA