RTL/ntv Frühstart

40 Prozent: Die CDU und die magische Marke

12. Februar 2020 - 10:03 Uhr

CDU-Mitgliederbeauftragter sieht Potential für 40 Prozent

Die CDU könne wieder bei über 40 Prozent landen und die AfD könne man halbieren. Diese Ansage machte der CDU-Politiker Friedrich Merz im November 2018 im Rahmen einer Regionalkonferenz in Lübeck. Solche Prozentzahlen erinnern an bessere Zeiten für die großen Volksparteien. Bundeskanzlerin Angela Merkel schaffte zuletzt ein solches Ergebnis bei der Bundestagswahl 2013. Und heute? Der Mitgliederbeauftragte der CDU, Henning Otte, sieht für die Partei das Potential, auch bei der nächsten Bundestagswahl über 40 Prozent der Wählerstimmen zu erreichen. Dazu äußert sich Otte im Video. 

Mitte der Gesellschaft binden

"Wir müssen einen festen Anspruch haben, der muss klar sein Richtung 40 Prozent", sagte Otte im RTL/ntv "Frühstart". Die CDU müsse die Mitte der Gesellschaft wieder binden, "um ihnen auch zu sagen: Es geht um so viel, es geht jetzt darum, dass wir uns zukunftsfest im Rahmen der Globalisierung aufstellen". Über 40 Prozent seien sehr ambitioniert, aber man müsse auch klar sagen: "Die CDU hat das Potential, die 40 Prozent ins Auge zu fassen."