26. Juni 2019 - 12:25 Uhr

Schwimmbad in Hessen geschlossen

Sie bekamen Ausschlag und Husten. Beim Besuche eines Freibads im hessischen Reiskirchen wurden am Dienstag 38 Menschen verletzt. Schuld daran war die zu hohe Chlorkonzentration im Wasser. Das Schwimmbad wurde daraufhin geschlossen.

Acht Badegäste im Krankenhaus

Unter den Badegästen seien viele Kinder gewesen, das berichtete die Polizei. Viele hätten gegen 17 Uhr über Atemwegsbeschwerden geklagt und gehustet. Acht von ihnen seien daraufhin ins Krankenhaus gebracht worden.

Wie es zu der erhöhten Chlorkonzentration im Wasser kommen konnte, muss jetzt ermittelt werden.