Bei einem Busunfall sind in Warschau 38 Menschen verletzt worden, darunter sieben Kinder. Das teilte eine Polizeisprecherin mit. Das Fahrzeug sei aus ungeklärter Ursache plötzlich von der Straße abgekommen, eine Böschung heruntergerutscht und mit einem Pkw zusammengestoßen, sagte sie. Der Fahrer habe schwere Verletzungen erlitten, sein Leben sei aber nicht bedroht, sagte der Verwaltungschef des Bezirkes Mazowsze, Jacek Kozlowski. Auch das Leben anderer Opfer sei nicht in Gefahr, versicherte er. An der Rettungsaktion beteiligten sich 13 Feuerwehreinheiten.