35 Tote bei Busunfall in China

11. Februar 2016 - 11:06 Uhr

Bei der Kollision zwischen einem Bus und einem PKW auf einer Schnellstraße in China sind mindestens 35 Personen getötet worden. Wie die amtliche Nachrichtenagentur 'Xinhua' berichtete, überschlug sich der Bus nach dem Zusammenstoß mit dem Auto. 190 Menschen seien verletzt worden.

Der Unfall ereignete sich in der Stadt Tianjin bei Peking. Die meisten der 55 Businsassen waren den Berichten zufolge Studenten, die nach einer Ferienwoche an ihre Hochschule zurückkehrten.