Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

35-Jähriger nach gefährlicher Verfolgungsfahrt festgenommen

Eine Polizeistreife fährt zu einem Einsatz. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild
Eine Polizeistreife fährt zu einem Einsatz. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

08. April 2021 - 18:39 Uhr

Völklingen (dpa/lrs) - Ein 35 Jahre alter Autofahrer ist nach einer filmreifen Verfolgungsfahrt mit der Polizei im Saarland leicht verletzt festgenommen worden. Der Mann hatte Rauschmittel genommen und war am Mittwochnachmittag ohne Führerschein unterwegs, wie die Polizei am Donnerstag berichtete. Als der 35-Jährige in der Völklinger Innenstadt einen Streifenwagen sah, beschleunigte er und versuchte zu flüchten, wie es im Polizeibericht heißt. Bei der Verfolgungsfahrt in Richtung des etwa zehn Kilometer entfernten Großrosseln sei der Mann viel zu schnell gefahren, habe Autos auf dem Gehweg überholt und mehrere rote Ampeln missachtet.

Trotz Gegenverkehrs sei er mittig zwischen den Fahrspuren gefahren, um seine Verfolger abzuschütteln. Dabei stieß er mit einem Auto zusammen, setzte seine Flucht aber unbeirrt fort. Kurz darauf prallte sein Wagen gegen einen an einem Waldweg abgestellten Bagger. Der bei den Unfällen verletzte Mann verließ sein stark beschädigtes Fahrzeug und wurde wenige Meter weiter festgenommen.

Die Polizei war nach einem Anruf auf den 35-Jährigen aufmerksam geworden. Ein Anrufer habe gesagt, er sei ohne Führerschein mit dem Auto in Völklingen unterwegs, berichtete ein Polizeisprecher.

© dpa-infocom, dpa:210408-99-131302/3

Quelle: DPA

Auch interessant