Trauriger Fund im Schwarzen Meer: Taucher haben etwa 30 tote Delfine vor der russischen Küste entdeckt. Möglicherweise hätten sich die Tiere in Fischernetzen verfangen und seien elendig verendet, teilte die staatliche Umweltbehörde nach Angaben der Agentur Itar-Tass am Montag in Moskau mit. Die Kadaver würden nun untersucht. Die toten Tiere befanden sich auf einem Abschnitt von 20 Kilometern vor der Halbinsel Bolschoi Utrisch in bis zu 60 Metern Tiefe.