„Ein Konzert von Ludovico Einaudi machte mich zum Klassik-Fan“

3 Gründe, warum klassische Musik unserer Seele gut tut

© rtl.de

8. November 2019 - 16:11 Uhr

Von Gizem Schumann

Regentropfen prasseln auf die Fenster, draußen ist es kalt und dunkel, in der Tonhalle Düsseldorf herrscht komplette Stille. Ludovico Einaudi spielt ruhig auf dem Klavier seine eigenen Werke, begleitet von einer Violine und einem Cello. Was für eine romantische Stimmung - trotz wildfremder Gäste um mich herum. Schon das zweite Mal besuche ich ein Konzert des italienischen Pianisten. Die Filmmusik von "Ziemlich beste Freunde" machte ihn weltberühmt. Mittlerweile wird die Musik von Ludovico Einaudi eine Million Mal am Tag gestreamt. Auch von mir. Durch ihn entdeckte ich die klassische Musik für mich - und eins kann ich sagen: Klassik ist nicht nur was für alte Menschen. Ich gebe Ihnen drei Gründe, warum auch Sie ab und zu mal klassische Musik hören sollten.

Klassische Musik für die Seele

Ob beim Baden, Lesen oder Chillen - klassische Musik beeinflusst den Menschen in vielfältiger Weise.

1. Musik erweckt Emotionen, verbreitet gute Laune, hebt die Stimmung und bereichert unser Leben.

2. Die Musik hat günstige Effekte auf das Herz-Kreislauf-System, das Schmerzempfinden, hilft bei neurologischen Erkrankungen und wird heute im Bereich der Musiktherapie vielfältig genutzt. Organist und Kardiologe Prof. Dr. med. Hans-Joachim Trappe hat die Wirkung von Musik auf Herz und Kreislauf untersucht und konnte feststellen, dass Musik Blutdruck und Herzfrequenz senken kann. Vor allem klassische Musik und italienische Komponisten wirken sehr gut. "Wir haben in unseren Studien gesehen, dass ein Effekt bereits mit 30 Minuten Musikhören zu erreichen ist. In unserer Studie hielt der Effekt auf Herz und Kreislauf bei der Bach-Musik über mehrere Stunden an", erklärt Prof. Dr. med. Hans-Joachim Trappe.

3. Klassische Musik führt zu Entspannung, steigert dadurch unsere Kreativität und macht das Leben leichter.

Meine Musik-Empfehlungen für Klassik-Einsteiger

  • Ludovico Einaudi - Una Mattina
  • Yann Tiersen - Comptine d'un autre été
  • Ludovico Einaudi - Experience
  • Jóhann Jóhannsson - Flight From The City​
  • Mari Samuelsen - Timelapse​

Ludovico Einaudi als Einstieg in die Neoklassik

Der Komponist und Pianist Ludovico Einaudi mixt Klassik, Rock und elektronische Musik und schafft es mit mehreren Alben an die Spitze der Charts. Er gilt als erfolgreichster Künstler der Neoklassik-Szene. In diesem Jahr startete der 63-jährige Pianist das außergewöhnliche Projekt "Seven Days Walking": Er veröffentlichte sieben Alben in sieben Monaten über das Gehen in der Natur. Und wer ein Stück mitwandern möchte, dem rate ich, den Pianisten mal live zu erleben.