27-Jähriger verletzt auf Flucht vor Polizei zwei Beamte

Blaulicht und Schriftzug "Polizei" auf dem Dach eines Funkstreifenwagens. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

05. Juli 2020 - 17:01 Uhr

Auf der Flucht vor der Polizei hat ein 27-Jähriger mit seinem Auto zwei Polizisten in Wolfsburg verletzt. Er rammte am Sonntag den Wagen der 22 und 27 Jahre alten Beamten, die in ein Krankenhaus gebracht wurden, wie die Polizei mitteilte.

Der Mann sollte am Vormittag auf der A2 bei einer Verkehrskontrolle angehalten werden, fuhr dann aber teils doppelt so schnell wie erlaubt über die A39 weiter nach Wolfsburg.

Nach dem Zusammenprall mit dem Polizeiauto setzte der 27-Jährige die Flucht mit seinem beschädigten Auto fort, sprang dann aus seinem Wagen, ehe er überwältigt wurde. Wie sich herausstellte, war der Wagen in Dortmund gestohlen worden - im Auto befanden sich auch Drogen. Gegen den 27-Jährigen wird jetzt wegen zahlreicher Delikte strafrechtlich ermittelt.

Quelle: DPA