250.000 Euro Förderung für Imker: Immer mehr Bienenvölker

Ein Imker zeigt Bienen auf einer Brutwabe. Foto: Patrick Pleul/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

27. Juli 2020 - 10:42 Uhr

Sachsen-Anhalts Landwirtschaftsministerium hält 250.000 Euro EU-Fördermittel für Imkerinnen und Imker bereit. Ab sofort könnten sie Anträge für das am 1. August startende Imkerei-Jahr 2020/21 stellen, teilte das Ministerium am Montag in Magdeburg mit. Gefördert würden etwa Schulungen, die Analyse von Honig und Bienenwachs sowie der Kauf von Königinnen. Neu-Imker könnten in den ersten fünf Jahren ihrer Bienenhaltung für bis zu fünf Bienenvölker Förderanträge stellen. Den Kauf von Geräten und Ausrüstungsgegenständen fördere das Land mit 80 Prozent. Das sei bundesweit die höchste Förderquote.

Die Zahl der Bienenvölker steigt laut Ministerium. 2016 seien es noch rund 17.660 gewesen, in diesem Jahr schon fast 23.400. Die Zahl der Imkerinnen und Imker sei im selben Zeitraum von 2178 auf nun 2814 gestiegen.

Landwirtschaftsministerin Claudia Dalbert (Grüne) sieht die Bienenförderung als Erfolg. Sie sei aufgestockt worden von bisher 176.000 Euro auf jetzt eine Viertel Million. "Ganz besonders freue ich mich darüber, dass sich immer mehr junge Menschen für die Imkerei interessieren und dem Imkerverband beigetreten sind. Inzwischen sinkt dort das Durchschnittsalter wieder: von 63,3 Jahren in 2011 auf aktuell 59 Jahre."

Quelle: DPA