25 000 Euro für Sanierung von Kirchenorgeln

02. Februar 2021 - 14:40 Uhr

Erfurt/Magdeburg (dpa) - Um ihre Orgeln wieder auf Vordermann zu bringen, erhalten sechs Kirchen in Sachsen-Anhalt und Thüringen in diesem Jahr 25.000 Euro. Die Stiftung Orgelklang der Evangelischen Kirche stellt die Summer zur Verfügung, wie die Evangelische Kirche Mitteldeutschland (EKM) am Dienstag mitteilte. "Gerade jetzt, wo die Orgel den Gemeindegesang nicht unterstützen kann, wird die Notwendigkeit des Instrumentes für unsere Gottesdienste besonders deutlich", sagte Christoph Zimmermann, Referent der EKM für Orgeln.

Jeweils 3000 bis 5000 Euro gehen demnach an Instrumente aus Kirchen in Profen (Burgenlandkreis), Diesdorf (Altmarkkreis Salzwedel) und Miesterhorst (Gardelegen im Altmarkkreis Salzwedel) in Sachsen-Anhalt sowie in Erfurt-Gispersleben, Oechsen (Wartburgkreis) und Wölfis (Landkreis Gotha) in Thüringen. Mit den Geldern sollen die teils mehrere hundert Jahre alten Orgeln gereinigt oder auch grundlegend restauriert werden. Manche Instrumente sollen damit so hergerichtet werden, dass sie wieder richtig gespielt werden können.

Bundesweit fördert die Stiftung Orgelklang in diesem Jahr die Sanierung von 15 historischen Orgeln. Dafür stellt sie fast 110.000 Euro zur Verfügung.

© dpa-infocom, dpa:210202-99-270435/2

Quelle: DPA