News
Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen und Videos

24-Jähriger ohne Führerschein gerät in Gegenverkehr - zwei Frauen tot

20.04.2018, Sachsen-Anhalt, Ballenstedt. Einsatzkräfte der Polizei sichern die Unfallstelle auf der Bundesstraße 185 zwischen Ballenstedt und Ermsleben. Bei einem schweren Autounfall nahe Ballenstedt (Landkreis Harz) sind zwei Frauen getötet worden.
Die am Unfall beteiligten Wagen auf der B185 nahe Ballenstedt im Harz. © dpa, ., nic

Unfallverursacher schwer verletzt im Krankenhaus

Ein junger Autofahrer gerät in den Gegenverkehr und prallt mit einem Wagen zusammen. Die beiden Frauen, die darin sitzen, werden getötet. Dann stellt sich heraus: Der Verursacher hätte gar nicht fahren dürfen.

Polizei nimmt Ermittlungen gegen 24-Jährigen auf

Denn den Frontalzusammenstoß auf der B185 nahe Ballenstedt im Harz löste ein 24-Jähriger Autofahrer ohne Führerschein aus, wie die Polizei mitteilte. Eine 69-Jährige starb an der Unfallstelle, eine 58-Jährige im Rettungswagen. Der Autofahrer wurde schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Gegen ihn wird ermittelt. 

Der Mann ohne Führerschein geriet am Freitagabend in einer leichten Kurve auf den unbefestigten Randstreifen und dann in den Gegenverkehr. Warum er von der Straße abkam, ist noch nicht klar. "Möglicherweise war er unkonzentriert", sagte der Polizeisprecher. Er krachte frontal in das Fahrzeug der beiden Frauen. Die B185 war stundenlang gesperrt.

Unklar ist noch, ob der junge Mann unter Einfluss von Drogen oder Alkohol stand. Die Staatsanwaltschaft hat einen Bluttest angeordnet. Es dauert aber wohl noch Tage, bis das Ergebnis feststeht.

Mehr News-Themen