2050 mehr Plastik als Fische im Meer: 40 Welt-Konzerne verpflichten sich für Umweltschutz

17. Januar 2017 - 16:27 Uhr

Wenn wir nicht dringend etwas für den Umweltschutz machen, wird im Jahr 2050 mehr Plastik im Meer schwimmen als Fische. Diese Hiobsbotschaft sprechen vor allem die aus, die eigentlich die größten Müllproduzenten dieser Welt sind: die vierzig weltweit größten Konzerne. Nun haben sie sich aber verpflichtet, weniger und auch umweltfreundlicheres Plastik zu verwenden. 

Vor einem Jahr etwa warnte die "Ellen Macarthur Stiftung" schon vor dieser Entwicklung. Bereits 2014 waren es rund 311 Millionen Tonnen Plastik, die produziert wurden. Acht Millionen Tonnen Plastik landen jedes Jahr im Meer. In zwanzig Jahren soll sich die Menge verdoppelt haben.

Schon jetzt treibt im Pazifischen Ozean eine gigantische Müllinsel. Diese Insel ist größer als Indien und treibt zwischen Kalifornien und Hawaii. Wenn wir nicht langsam die Reißleine ziehen, könnte uns eine regelrechte Übermüllung bevorstehen.