200.000 Liter Öl in Los Angeles ausgelaufen

16. Mai 2014 - 8:26 Uhr

Nach dem Bruch einer Pipeline haben sich Hunderttausende Liter Öl auf die Straßen eines Vorortes von Los Angeles ergossen. Teilweise habe das Rohöl knietief gestanden, meldete die Feuerwehr. Demnach war eine einen halben Meter dicke Rohrleitung gebrochen.

Bis zum Morgen (Ortszeit) seien fast 200 000 Liter Öl ausgelaufen und hätten fast einen Kilometer Straße überschwemmt. Verletzte gab es nicht, das Öl beeinträchtige Verkehr und Leben in Glendale aber erheblich. Der Ort liegt nördlich von Los Angeles und geht in die Metropole über.