200 000 Euro Schaden nach Brand in Einfamilienhaus

Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr. Foto: Marcel Kusch/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

05. April 2020 - 10:10 Uhr

Ein Brand in einem Einfamilienhaus im Nienburger Stadtteil Langendamm hat einen hohen Sachschaden verursacht. Der 72 Jahre alte Bewohner des Hauses sei am Samstagvormittag auf das Feuer, das im Obergeschoss ausgebrochen war, aufmerksam geworden und habe die Feuerwehr verständigt, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die Einsatzkräfte löschten den Brand. Der 72-Jährige wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht, das er nach kurzer Behandlung wieder verlassen konnte. Die Brandursache war zunächst unklar. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf 200.000 Euro.

Quelle: DPA