Freundschaftsspiel in Dortmund

2:2 gegen Argentinien - Jogis junge Wilde geben Sieg aus der Hand

9. Oktober 2019 - 23:30 Uhr

Gleich auf 14 (!) Spieler musste Bundestrainer Joachim Löw beim Freundschaftspiel gegen Argentinien verzichten. Und dennoch bot die deutsche Elf im Klassiker eine phasenweise starke Leistung. 2:2 (2:0) endete das Spiel gegen die Argentinier.

Gnabry brachte die DFB-Elf in Dortmund früh in Führung (15.) und bewies mit seinem elften Tor im zehnten Spiel einmal mehr, wieso er für Bundestrainer Löw unverzichtbar ist. Auch beim 2:0 setzte sich der 24-Jährige in Szene: Nach einem Traumpass musste Havertz nur noch einnetzen (22.). Von Argentinien kam über weite Strecken des Spiels nur wenig, der Anschlusstreffer durch Alario (66.) in der zweiten Hälfte kam durchaus überraschend.

Nach dem Anschlusstreffer drehten die Gauchos aber auf - die neu zusammengewürfelte deutsche Elf mit den Debütanten Waldschmidt, Koch und Serdar fing an zu wackeln. Kurz vor Schluss dann der verdiente Ausgleichtreffer durch Ocampos (85.).

Alle Highlights und Tore des Spiels zeigen wir im Video.