RTL News>News>

2.000 Flüchtlinge auf Lampedusa gelandet

2.000 Flüchtlinge auf Lampedusa gelandet

Mehr als 2.000 Flüchtlinge überwiegend aus Libyen sind über das Wochenende an einem Tag auf der italienischen Insel Lampedusa angekommen.

Wie das Hafenamt von Lampedusa berichtete, waren die Migranten auf insgesamt zehn Booten über das Mittelmeer nach Italien unterwegs. Damit hat der Flüchtlingsstrom aus dem Bürgerkriegsland nach einer einwöchigen Pause wieder eingesetzt.

Die derzeit ruhige See begünstigt eine Überfahrt, wie sie von den verzweifelten Menschen in oftmals wenig seetauglichen Booten versucht wird. Unter den Neuankömmlingen auf Lampedusa sind nach den Angaben auch etwa 200 Tunesier. Rund 100 Frauen und 40 Kinder wurden gezählt.