2.000 demonstrieren gegen Bayerntag der NPD

25. Mai 2014 - 10:56 Uhr

Rund 2.000 Menschen haben gegen den Bayerntag der rechtsextremistischen NPD demonstriert. Die Demonstration unter dem Motto "Kein Platz für Nazis" im fränkischen Scheinfeld, etwa 40 Kilometer östlich von Würzburg, verlief weitgehend friedlich, wie Bürgermeister Claus Seifert berichtete. Zu dem Protest hatten rund ein Dutzend Initiativen aufgerufen, darunter auch die 'Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion Nürnberg'.

Der Bayerntag der NPD fand wie geplant statt, ein Rock-Konzert wurde von den Behörden jedoch verboten. "Der Veranstalter hat daraufhin zwar Widerspruch eingelegt, aber das Verbot bleibt nach wie vor bestehen", erklärte Seifert.